Kennenlernbesuch im Sibyllenbad

vom 24.11. – 26.11.2023

Was für ein schönes Erlebnis! Unser lieber Tino hatte es in die Hand genommen und sich um die Organisation eines Besuches des Sibyllenbades in Bad Neualbenreuth gekümmert.

20 Personen hatten sich dazu angemeldet und das war unser Programm für 3 Tage:

Übernachtung im Appartement-Hotel mit Halbpension
Teilnahme an der Vorstellung des Sibyllenbades mit Erläuterungen zu den Heilwasserarten Radon und Kohlensäure
freier Eintritt im Bewegungsbad
Wirbelsäulengymnastik
Kohlensäuremineralbad (Wannenbad)
Teilnahme an der allgemeinen Wassergymnastik

Alle reisten per Auto oder Zug an und wir trafen uns kurz nach Mittag im Bistro des Bades. Nach der offiziellen Vorstellung des Sibyllenbades bekam jeder seinen Chip für die Benutzung des Bades und den Zimmerschlüssel – und schon konnte es los gehen.
Pünktlich zu den Gymnastikterminen unserer 2 Gruppen trafen wir uns wieder im Gymnastikraum. Die Therapeutin war begeistert, wie gut wir verschiedene Übungen schon kannten und welch fröhliche Truppe wir waren. Jeder konnte nun die Zeit bis zum Abendessen gestalten wie er wollte. Tino hatte den Tisch schon reserviert. Das Essen vom Buffet war richtig gut und eine Sängerin unterhielt alle Anwesenden noch mit bayrisch/böhmischer Musik. Sogar zu einem Tänzle waren einige zu bewegen. Am nächsten Tag nach dem Frühstück hatte jeder seinen Termin für das Kohlensäuremineralbad. Eine interessante Erfahrung und sehr wohltuend. Die restliche Zeit und auch am Abreisetag stand uns das Bad mit seinem riesigen Angebot an Saunalandschaft, warme Schwimmbecken auch im Freien, Wassergymnastik usw. noch zur Verfügung. Wir hatten alle sehr viel Spaß und gute Laune. Dass es noch geschneit hatte, machte den Ausblick aus den vielen Fenstern zu einem Wintertraum.

Danke an alle, die dabei waren.

Birgit und Tino

Bericht zum 40jährigen Jubiläum

Feier am Samstag, 4. November 2023

Am Samstag, den 4. November 2023 war es so weit. Die DVMB Gruppe Augsburg feierte ihr 40. Gründungsjahr in der Gaststätte Jägerhaus in Bergheim.

Nach viel Vorbereitungsarbeit konnten die Gruppensprecher, ein großartiges Programm auf die Beine stellen. Bereits zwei Stunden vor Beginn der Feier trafen sich Freiwillige, um alle Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zu treffen. Ab 12 Uhr kamen dann Mitglieder, Freunde und geladene Gäste und die Feier konnte beginnen. Mit großer Freude konnten wir eine Vielzahl bekannter Mitglieder aber auch neue Gesichter begrüßen.

Für die musikalische Gestaltung rief unser Mitglied, Herbert Failer, seine Freunde der Blaskapelle „Die Kissinger“ zusammen und sie empfingen uns schon mit zünftiger Musik. Auch im weiteren Verlauf brachten sie sich immer wieder ein.
Die Gruppensprecherin, Birgit Mayer, eröffnete die Feier mit einer Rede und ließ die letzten Jahrzehnte Revue passieren. Woher kommen wir? Was haben wir alles geboten und veranstaltet? Wo stehen wir heute? – waren die Themen. Mit Bildern und Videos, zusammengestellt und vertont von Bernd Fröhmel, wurde ein kurzweiliger und amüsanter Rückblick gewährt.

Besonders erfreut waren wir, dass auch drei Gründungsmitglieder gekommen waren. Frau Erika Sechser, Frau Irene Völker und Herr Adolf Kieweg. Sie waren am 14. Juli 1983 beim Gründungstreffen in der Gaststätte in Oberhausen dabei und sind heute noch Mitglied beim DVMB. Dafür herzlichen Dank.

Auch unsere Therapeutinnen waren anwesend und haben es genossen, zu unserer Gruppe zu gehören und mitzufeiern. Sie sind mit der wichtigste Bestandteil einer funktionierenden Selbsthilfegruppe. Mit Kompetenz und Leidenschaft halten sie an 51 Wochen im Jahr Gymnastikstunden in unseren Gruppen.

In den 40 Jahren unseres Bestehens haben sich bis heute 6 Gruppensprecher mit großem Engagement und Einsatz eingebracht. Die Augsburger Gruppe ist gewachsen und kann ihren 128 Mitgliedern Bewegung, Begegnung und Beratung bieten. Danke im Namen aller Mitglieder!

Herr Stadtrat, Peter Hummel, richtete im Anschluss ein Grußwort der Stadt Augsburg an uns und stellte die Wichtigkeit der Selbsthilfe unter dem Motto „Wir haben’s im Kreuz“ heraus.

Im Anschluss gab es ein herrliches Mittagessen, gefolgt von Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Es wurde viel gesprochen, alte Freundschaften wiederbelebt und auch so mancher Vorsatz „Ich komme jetzt dann wieder zur Gymnastik“ beschlossen. So verging die Zeit rasend schnell und um 17 Uhr wurde unsere Feier beendet.

Danke an alle helfenden Hände, an die fleißige Blaskapelle „Die Kissinger“ und an das Team vom Jägerhaus in Bergheim! Danke an alle, die unsere Gruppe unterstützen! Danke an alle Mitglieder, denn ohne sie gäbe es keine Selbsthilfegruppe!
Und nun: Auf die nächsten 40 Jahre!

Die Gruppensprecher

Birgit Mayer und Tino Banini

Fahrradtour am 24. Juni 2023

Am 24. Juni 2023 fand unsere traditionelle Fahrradtour unter der Leitung unseres Mitgliedes Andreas Gastl statt. Wir hatten perfekte Bedingungen!  Ca. 24 ° C, trockenes Wetter und Sonnenschein.

Wir trafen uns an der Sportanlage Süd um 10 Uhr. Alle waren pünktlich und sichtlich gut gelaunt.

Bemerkenswert: Wir hatten alle normale Fahrräder – also mit manuellem Antrieb. Andreas Gastl, der uns sicher durch den Siebentischwald geleitet hat, haben wir natürlich seine e-Unterstützung mit 83 Jahren gerne zugestanden.

In gemütlichem Tempo ging es dann entlang des Lochbaches Richtung Süden, durch lichte Kiefernwälder, entlang abgemähter Wiesen, vorbei an der Lechstaustufe 24 weiter zur Lechstaustufe 23, am Fohlenhof vorbei zum Biergarten Jägerhaus in Königsbrunn.

Andreas hatte für uns schon einen Tisch reserviert und so konnten wir gemütlich im Schatten speisen, uns unterhalten und Spaß haben. Das Essen war übrigens sehr gut.

Andreas Köhler und seine Frau stießen dann auch noch per Fahrrad am Biergarten zu uns und somit waren wir 8 Personen insgesamt.

Gegen 14 Uhr brachen wir dann wieder zur Rückfahrt auf. Ein gelungener Ausflug!

Vielen Dank Andreas Gastl für deine Unterstützung!